Sonntag, 28. Mai 2017 - Blog rund um das Thema Girokonto
Ein Girokonto ohne Schufa eröffnen
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Girokonto-Gebühren müssen nicht mehr sein
Wenn das Konto gesperrt wird
Auf das Konto Zinsen erhalten
Das Konto überziehen
Beim Girokonto für Studenten gilt es einiges zu beachten
Online Girokonto - Verzinsung möglich
Ein zweites Girokonto eröffnen
Das Girokonto vergleichen ist wichtig
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Julian bei Niedrige Dispo-Zinsen findet man bei einem Online Konto
bei Ein gemeinsames Konto eröffnen und dennoch unabhängig bleiben
Armin bei Ein verzinstes Girokonto bieten die Direktbanken
 
 
Ein Girokonto ohne Schufa eröffnen

Immer mehr Menschen geraten verschuldet, oft genug aber auch unverschuldet in die Schuldenfalle. Sie können ihre Rechnungen nicht mehr begleichen und werden dann immer häufiger angemahnt, mitunter kommt es zur Kontenpfändung und der Eintrag bei der Schufa erklärt sich dabei von selbst.



Nach einem solchen Vorfall ein neues Girokonto zu eröffnen, gestaltet sich in der Praxis doch sehr schwierig. Denn hier wird man von den Banken aufgrund der negativen Schufa oft abgewiesen. Dass dies nicht sein muss, erkennt man an der freiwilligen Selbstverpflichtung der Banken. Hierin ist die Regelung getroffen worden, dass man jedem Menschen ein Girokonto auf Guthabenbasis gewähren muss, auch wenn er bereits bei der Schufa negativ aufgefallen ist. Sollte die Bank einem ein solches Konto nicht gewähren, so kann man sich an den Ombudsmann wenden und sich auf die Selbstverpflichtung beziehen. Ebenfalls kann man auch ein Girokonto ohne Schufa eröffnen. Dies ist allerdings häufig nur im Ausland möglich, da hier keine Schufa Abfrage erfolgt. Auch in Deutschland finden sich einige wenige Angebote, die aber besonders häufig die einzelnen Kunden auch nur abzocken wollen. Das heißt, hier werden zum Teil massive Gebühren an den Kontoinhaber berechnet, die einen ohnehin verschuldeten Menschen noch weiter in die Schuldenfalle bringen können.



Eines der kostenfreien Girokonten auf Guthabenbasis ist daher eher anzuraten. Denn hier bietet sich der Vorteil eines ganz normalen Girokontos, mit dem man auch problemlos am allgemeinen Zahlungsverkehr teilnehmen kann. Auch wenn die Banken sich anfänglich weigern sollten, ein solches Konto einzurichten, sollte man sich als Kunde nicht klein kriegen lassen. Vielmehr sollte man um sein Konto entsprechend kämpfen und demzufolge alles daran setzen, ein solches Guthabenkonto zu erhalten. Die Banken gehen schließlich kein Risiko damit ein, da hier nur über das auf dem Konto befindliche Guthaben verfügt werden kann und keine neuen Schulden entstehen können. Insofern ist dies die bessere Alternative für die Kontoführung.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten