Sonntag, 19. November 2017 - Blog rund um das Thema Girokonto
Girokonto Test im Internet
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Girokonto-Gebühren müssen nicht mehr sein
Wenn das Konto gesperrt wird
Auf das Konto Zinsen erhalten
Das Konto überziehen
Beim Girokonto für Studenten gilt es einiges zu beachten
Online Girokonto - Verzinsung möglich
Ein zweites Girokonto eröffnen
Das Girokonto vergleichen ist wichtig
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Julian bei Niedrige Dispo-Zinsen findet man bei einem Online Konto
bei Ein gemeinsames Konto eröffnen und dennoch unabhängig bleiben
Armin bei Ein verzinstes Girokonto bieten die Direktbanken
 
 
Girokonto Test im Internet

Immer mehr Menschen begeben sich heutzutage auf die Suche nach einem neuen Girokonto. Dies liegt oft auch daran, dass sie es satt haben, teure Kontoführungsgebühren zu zahlen, nur damit die Bank ihr Geld verwalten darf. Im Allgemeinen ist diese Annahme auch genau richtig, doch bevor man sich für ein neues Konto entscheidet, sollte man sich einmal einen der zahlreichen Girokonto Tests im Internet anschauen.



Denn oftmals werben die Banken mit kostenlosen Girokonten, doch schaut man einmal genauer hin, sind nur die wenigsten von diesen Angeboten auch tatsächlich kostenlos. So verlangen viele Banken einen monatlichen Geldeingang in bestimmter Höhe. Diese Mindesthöhe ist dabei aber bei vielen Banken so hoch angesetzt, dass sie Otto-Normal-Verbraucher kaum erreichen kann. Wird sie jedoch nicht erreicht, wird es teuer und die Banken schlagen bei den Kontoführungsgebühren wieder kräftig zu. Andere Banken wiederum verlangen, dass ein bestimmtes Guthaben im Durchschnitt immer auf dem Konto verbleibt, da man andernfalls auch Kontoführungsgebühren zahlen muss. Ferner kann es auch sein, dass man bei Genossenschaftsbanken erst einmal einen Genossenschaftsanteil kaufen muss, bevor man in den Genuss des kostenlosen Girokontos kommt.



Wieder andere Banken bieten zwar kostenfreie Konten an, allerdings nur für Bürger in bestimmten Regionen. Oder aber es stehen nur sehr wenige Geldautomaten zur Verfügung, an denen kostenlos Bargeld abgehoben werden kann. Das heißt, jede Bargeldabhebung muss dann gesondert bezahlt werden, wobei die Preise sich bei etwa einem Prozent der abgehobenen Summe einpendeln. Mindestens werden jedoch vier Euro fällig. Der Vorteil der kostenfreien Kontoführung ist damit natürlich schnell zunichte gemacht.

Wirklich kostenlose Konten ohne jegliche Bedingungen findet man in der Regel nur bei den Direktbanken. Diese sind allerdings so aufgestellt, dass die Kontoführung nur mittels Telefon oder Online erfolgen kann. Ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort, der für viele Menschen immer noch wichtig ist, entfällt hier also. Dafür erhält man bei Direktbanken aber oft auch Zinsen auf das Guthaben auf dem Girokonto und auch die Sollzinsen bei Inanspruchnahme des Dispo halten sich dabei in Grenzen.

Man sieht also, dass ein Vergleich unbedingt vonnöten ist, wobei der Girokonto Test im Netz helfen kann, um wirklich das günstigste Angebot für den eigenen Bedarf zu finden.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten